Rapidshare haftet für Urheberrechtsverletzungen

By 18.05.2008Trash

jur-blog.de berichtet über ein interessantes Gerichtsurteil des OLG Düsseldorf zur Haftung für Downloaddienste. Der Anbieter (hierbei handelt es sich um den Downloaddienst rapidshare) ist in diesem Fall dazu verpflichtet, fremde Inhalte auf Urheberrechtsverletzungen zu überprüfen.

Für mich als juristischen Laien liest sich das so: Der Dienstanbieter haftet demnach für die Urheberrechtsverletzungen seiner Kunden. Sollten manuelle und automatisierte Filter Urheberrechtsverletzungen nicht verhindern können, müssen die Benutzer mittels Post-Ident-Verfahren oder SCHUFA-Abgleich identifiziert werden. Schlimmstenfalls kann sogar die Schliessung des Dienstes veranlasst werden.

Link: jur-blog.de

Leave a Reply