Ars Moriendi – Die Kunst des Sterbens

By 20.05.2008 Trash

Als Ars moriendi (“Kunst des Sterbens”) werden im Spätmittelalter entstandene lehrhafte Erbauungsschriften bezeichnet, die die christliche Vorbereitung auf den Tod lehren, um das Himmelreich zu erlangen.
(Quelle: wikipedia.de)

The Gashlycrumb Tinies von Edward Gorey ist ein Werk aus 26 wunderschönen und düsteren Illustrationen, die zusammen ein makaberes Namensalphabet ergeben.

Link: plastic-castle.com

Leave a Reply