iPhone: Firmware-Update + QuickPwn

By 19.03.2009Trash

Wer bei einem Update der iPhone-Firmware den einfacheren Weg geht und für den Jailbreak QuickPwn benutzt, kann nach einer erfolgreichen Aktualisierung nicht mehr benutzte Systemverzeichnisse löschen, um unnötig belegten Speicherplatz (ca. 150 MB, variiert je nach installierter Cydia-Software) freizugeben.

Bitte beachten: Die hier beschriebene Vorgehensweise setzt voraus, dass der Benutzer mit dem Zugang mittels SSH, dem Dateisystem und den Shell-Befehlen des iPhones ausreichend vetraut ist. Das Löschen falscher Verzeichnisse kann zur völligen Funktionsunfähigkeit des iPhones führen. Ich übernehme keine Verantwortung für entstandene Schäden!

Im Verzeichnis /var/stash finden sich die Verzeichnisse Applications, Ringtones, Themes, Wallpaper, include, libexec und share, die nach einem Jailbreak üblicherweise doppelt vorliegen. Ziel der Aktion ist es, die unbenutzten Varianten der Verzeichnisse zu identifizieren und aus dem Dateisystem zu entfernen.

Das Dateisystem des iPhone enthält folgende symbolische Links, die auf das jeweils aktive Verzeichnis verweisen:

/Applications -> /var/stash/Applications.H1d0tE/
/Library/Ringtones -> /var/stash/Ringtones.5SAyFY/
/Library/Themes -> /var/stash/Themes.xS9hCz/
/Library/Wallpaper -> /var/stash/Wallpaper.S4y6lN/
/usr/include -> /var/stash/include.qtuCkp/
/usr/libexec -> /var/stash/libexec.eUM8dH/
/usr/share -> /var/stash/share.rlqdy7/

Da jedes dieser Zielverzeichnisse einen zufallsgenerierten 6stelligen Anhang bekommt, sind die Namen der Verzeichnisse immer unterschiedlich.

Die Ziele dieser Links solltet ihr euch nun notieren oder in einen Editor kopieren. Anschließend wechselt man in das Verzeichnis /var/stash und löscht dort die Verzeichnisse, die nicht in der vorher angefertigten Auflistung enthalten sind.

Join the discussion No Comments

Leave a Reply